Datenschutzerklärung zu Bewerbungen

Datenschutzerklärung zu Bewerbungen

Wir freuen uns, dass du dich bei uns bewerben möchtest. Der Schutz Deiner persönlichen Daten ist uns sehr wichtig. Daher erklären wir, wie wir deine personenbezogenen Daten im Rahmen einer Bewerbung bei der anarcon verarbeiten.

Wer ist „wir“ und damit verantwortlich für deine Daten?

Wir sind die anarcon GmbH mit Sitz in der Seidlstr. 26 in 80335 München und Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung „DSGVO“. 

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichst Du unter datenschutz@anarcon.org oder unter  +49 89 99018848.

Welche Daten erfassen wir? Und warum? (Zweck, Weitergabe)

Unter Deinem Vornamen und Namen legen wir die Daten in unserem Talentpool ab, die Du für die Bewerbung eingereicht hast. Das sind normalerweise:

  • Kontaktdaten (Name, Vorname, Telefon-/Mobilnummer, E-Mail) um mit Dir in Kontakt zu treten (im Normalfall per E-Mail)
  • Bewerbungsunterlagen wie Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Zertifikate u.ä. um deine Kompetenzen mit der ausgeschriebenen Stelle abzugleichen und Dich ggf. zu einem Bewerbungsgespräch einzuladen (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses; Rechtsgrundlage: § 26 Abs. 1 i.V.m Abs. 8 S. 2 BDSG)

Deine Daten werden grundsätzlich nur an die für das konkrete Bewerbungsverfahren zuständigen Mitarbeiter*innen unseres Unternehmens weitergeleitet.
Eine Nutzung oder Weitergabe Deiner Bewerbungsdaten an Dritte erfolgt nicht.

Wie lange speichern wir Deine Daten? (Aufbewahrungsdauer)

Zwei Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens löschen wir Deine persönlichen Bewerbungsdaten automatisch. Dies gilt nicht, sofern noch durch Nachbearbeitungen eine weitere Speicherung erforderlich ist oder Du einer längeren Speicherung ausdrücklich zugestimmt hast. Sollten wir Dir z.B. keine aktuell zu besetzende Stelle anbieten können, jedoch aufgrund Deines Profils der Ansicht sein, dass Deine Bewerbung eventuell für zukünftige Stellenangebote interessant sein könnte, werden wir Deine persönlichen Bewerbungsdaten zwölf Monate lang speichern, sofern Du einer solchen Speicherung und Nutzung ausdrücklich zustimmst.

Welche Rechte hast du? (Auskunftsrecht und Widerruf)

Als Bewerber*in hast du das Recht auf

  • (gemäß Art. 15 DSGVO) Auskunft über Deine von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • (gemäß Art. 16 DSGVO) unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Deiner bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • (gemäß Art. 17 DSGVO) die Löschung Deiner bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen
  • (gemäß Art. 18 DSGVO) die Einschränkung der Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten zu verlangen
  • (gemäß Art. 20 DSGVO) Deine personenbezogenen Daten, die Du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen
  • (gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO) Deine einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen
  • (gemäß Art. 77 DSGVO) Dich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel kannst Du Dich hierfür an die Aufsichtsbehörde Deines üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseren Unternehmenssitz wenden

Solltest Du Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Deiner personenbezogenen Daten haben, oder in Fällen von Auskünften, Berichtigung oder Löschung von Daten, sowie Widerruf erteilter Einwilligungen, wende Dich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

Erforderlichkeit des Bereitstellens personenbezogener Daten

Die Bereitstellung deiner personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, noch bist Du verpflichtet die Daten bereitzustellen. Allerdings brauchen wir im Rahmen der Bewerbung personenbezogene Daten von Dir um ggf. einen Vertrag zwischen Dir und der anarcon abschließen zu können.