anarcon bike trail

Zweiter anarcon bike trail

Veröffentlicht am Veröffentlicht in News

Der zweite anarcon bike trail stand ganz unter dem Motto: „Wie nimmt man möglichst viel Flüssigkeit auf, um der sengenden Tropen-Hitze zu trotzen?“

Bei knackigen 30 Grad fuhren die anarconisten vom Office Richtung Pasing um bereits im „Grünen Baum“ in Obermenzing die erste „Trinkpause“ einzulegen.

Nächster Stopp, diesmal zur äußerlichen Kühlung, war vorbei am wunderbaren Schloss Blutenburg, die Würm im Paul-Diehl Park hinter Pasing. Dort zeigte das Thermometer mittlerweile 33 Grad, so dass nur eine zweite „Trinkpause“ in Gräfelfing komplette Kühlung verschaffen konnte. Bis hierhin hatten wir gerade einmal 18 km zurückgelegt, was den sportlichen Anreiz einiger KollegInnen herausforderte.

Die letzte Etappe (mit weiteren 17 km) durch den Forstenrieder Park, vorbei an Forst Kasten, durch das wunderbare Mühltal zur Abschluss-Einkehr in die Schlossgaststätte Leutstetten, forderte dann tatsächlich Durchhaltevermögen und letzte Energien der verbliebenen Radltruppe. In dieser königlich-bayrischen Einkehr wurden wir dann mit einem sensationellen Mahl bei wunderbaren Weinen für alle Anstrengungen des Tages belohnt.

Auf nächtlichen Straßen fuhren wir dann alle gemeinsam 4 km zum Bahnhof Starnberg und von dort zurück mit der S-Bahn, so dass alle wieder wohl behalten nach Hause kamen.

Fazit: Wir würden auch bei 40 Grad einen solch wunderbaren Teamevent erleben. Denn gemeinsam macht es einfach „super Spaß“.